Dienstag, 29. Juli 2014

Einmal Himmelblau und zurück - Andrea Bielfeldt

Einmal Himmelblau und zurück
von Andrea Bielfeldt
158 Seiten



# erster Satz #
" Hey Schätzchen! Gib mir mal zwei mit Amaretto und einen mit Rum. " 

# Story #
Jo ist Realistin: Liebe auf dem ersten Blick ist was für Märchen oder für Kinofilme, im realen Leben gibt es sowas nicht. Nach der letzten Beziehung mit einem unschönen Ende gibt es nur noch einen Mann in ihrem Leben: Tom, ihren wundervollen schwulen besten Freund. Gemeinsam arbeiten sie im Brauhaus; vor Weihnachten bessert Jo ihr Gehalt zusätzlich an einem Glühweinstand auf dem Weihnachsmarkt auf. Und dort geschieht es. John geschieht. Gemeinsam verbringen sie einen wunderschönen Abend und bis zum ersten Kuss ist es schon völlig um Jo geschehen. Doch dann kommt ein Geständnis mit dem sie nicht gerechnet hat: John ist verheiratet und es ist Johns letzte Nacht in Deutschland....

# mein Eindruck # 
Jo(hanna) und John: eine wunderschöne Liebesgeschichte beginnt. Ich mag keine Liebesgeschichten. Aber Andrea Bielfeldt hat mich überzeugt. Nachdem ich ihren Roman schon vor einiger Zeit gewonnen hatte, passte es im Urlaub endlich, dass ich mich herangewagt habe. Und ich habe keine Minute bereut. Ein flüssiger Schreibstil, spannende Charaktere und eine herzzerreißende Geschichte haben mich überrascht! 
Kritikpunkt: nur 158 Seiten! :D 
Ganz klar: Höchstwertung  und absolute Leseempfehlung!!!! 



Kommentare:

  1. Naaaaa haste du auch feuchte Augen am Schluss bekommen? :-)

    Eine himmlische Lesebeigeschichte mit ordentlich Witz. Habe es geliebt zu lesen.

    Lg Sassi <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. sowas würde ich doch niemals zugeben ;D

      Löschen
  2. Wahhhhh .... Du hast es wirklich getan??? Du hast es wirklich gelesen??? Und es hat dir gefallen???? Wow!!!
    Vielen vielen Dank für diese wundertolle Rezension! Ich laufe gerade im Kreis grinsend um den PC :D
    Herzliche Grüße von einer total geflashten Andrea :*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es hat zwar ein wenig gedauert, aber endlich habe ich mich rangetraut und habe es in keinster Weise bereut. Eine Fahrt nach Hamburg und zurück hat es nur gedauert, also quasi "durchgeatmet"...einfach wundervoll :) Daher danke ich für diese schöne Geschichte, die mich so begeistern konnte :*

      Löschen