Sonntag, 7. September 2014

Nilamrut: Das Blut des Mondes - Andrea Bielfeldt

Nilamrut – Im Blut des Mondes
von Andrea Bielfeld
250 Seiten
Psssst! Spoiler-Alarm!
Dies ist der zweite Teil der Nilamrut-Trilogie!

# von außen #
Ein wunderschönes und, wie ich aus sicherer Quelle erfahren habe, von der Autorin selbst designtes Cover. Dieses Cover passt perfekt zu dem Inhalt der Bücher. Der Ring mit dem blutroten Stein wird einem im Buch sicher häufiger über den Weg laufen ;) 


 
# von innen #

# erster Satz #
Die Wellen brauchen über mir zusammen und ich spürte das kalte Wasser in meinen Lungen.

# Inhalt #
Mit einem riesigen Cliffhanger hörte der vorherige Band auf. Cat entreißt Ric seinen Ring um den Bann ihrer vermeintlichen Freundin Dionne zu brechen und versteckt sich in einer Höhle. Dort wird sie von Ric gefunden, der endlich wieder er selbst ist, und nach Hause gebracht. Doch die Freude über die glückliche Zusammenführung ist nur von kurzer Dauer; schwebt doch noch immer die Angst vor dem tödlichen Fluch über ihrer jungen Liebe.
Ein weiteres Unheil bahnt sich für Levian an. Die Prophezeiung sieht für ihn als Erlösung die Liebe zu Cat vor, doch er verliebte sich Hals über Kopf in die zauberhafte Ann. Und wie sollte er seiner Traumfrau erklären, dass er unsterblich ist und die einzige Möglichkeit aus der Unsterblichkeit in der Liebe zu ihrer besten Freundin liegt?!
Und „Dionne“ verfolgt weiterhin ihre eigenen Ziele.....

# Zitat #
Und doch konnte er sich nicht überwinden, ihm die ganze Wahrheit zu sagen. Ein unbestimmtes Gefühl hielt ihn davon ab. Und er vertraute diesem Gefühl.Er hielt den Mund.

# mein Eindruck #
Wie schön es war, endlich wieder die Welt von Cat, Ric, Ann und Levian betreten zu dürfen. Nachdem ich vor sicherlich einem Jahr den ersten Band der Nilamrut-Trilogie gelesen habe, musste ich natürlich erst mal wieder rein kommen ^^ Aber dort denkt die Autorin liebevoll an ihre nachlässigen Leser und hilft einen auf den ersten Seiten immer mal wieder auf die Sprünge und so dauerte es nur diese wenigen Seiten und ich war wieder mitten drin.
Mich persönlich freute es, dieses Mal mehr von dem geheimnisvollen Unsterblichen „Levian“ zu lesen. Seine Geschichte ist wirklich interessant und fesselte mich. Besonders schön liest sich die zarte Liebesgeschichte von Levian und Ann, die sich ebenso wie Cat und Ric in diesem großen Durcheinander gefunden und unsterblich verliebt haben.
Wie immer habe ich einen Kritikpunkt (ich hab ja auch immer was zu meckern...), wo bitte bleibt Teil 3?!?!
Und falls noch Zweifel bestehen, meine Wertung und der Hinweis: LESEN!


 

Kommentare:

  1. Ach wie schön. Während des Lesens deiner Rezi hab ich total Gänsehaut bekommen. War sofort wieder in der Nilamrut-Welt. Toll geschrieben Evil *.*

    Jaaaa wird wirklich Zeit, dass Teil 3. rauskommt. Es wird soooo schön <3

    LG Sassi ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh! Vielen lieben Dank :) Da werd ich doch fast noch rot bei soviel Lob <3

      Und wie auch dir, fiel es mir bei diesem Roman leicht, da gibts einfach nichts negatives zu sagen :)

      LG Evil :*

      Löschen