Sonntag, 9. November 2014

Ohne jeden Zweifel - Tom Rob Smith

Ohne jeden Zweifel
von Tom Rob Smith
398 Seiten


# von außen #

Das Cover war mein Kaufgrund! Ich fand es durch die Polaroids so ungewöhnlich! Einsamkeit, Tristesse werden durch das Cover perfekt dargestellt.


# von innen #

# erster Satz #
Bis zu dem Anruf war es ein ganz normaler Tag gewesen.

# Inhalt #
Ein unerwarteter Anruf seines Vaters reißt Daniel aus seinem Alltagstrott. Seine Mutter wurde in eine psychiatrische Klinik eingewiesen. Sie leidet unter Wahnvorstellungen und vertraut niemanden, auch ihrem eigenen Ehemann, mehr. Daniel hatte nach dem Umzug seiner Eltern nach Schweden keine Veränderung bemerkt, doch muss er sich eingestehen, dass er nur wenig aufmerksam war.
Kurz darauf erhält Daniel einen Anruf seiner Mutter: Sie ist aus Schweden geflohen und auf dem Weg zu ihm nach London. Daniel ist ihre letzte Hoffnung und sie erhofft sich seine Hilfe um das Verschwinden und den Mord an einer jungen Schwedin aufklären zu können.
In London angekommen erzählt Tilde ihrem Sohn sehr detailliert und sortiert die gesamte Geschichte seit ihrem Umzug nach Schweden. Und so kommen Daniel Zweifel auf: wem kann er glauben?

# Zitat #
Mit ein paar Sätzen hatte meine Mum mein gesamtes Bild unseres Familienlebens weggewischt, wie ein Erwachsener, der aus Versehen den Klötzchenturm seines Kindes umwirft.

# mein Eindruck #
Ein Spontankauf, den ich nicht bereue! Mich hat das Cover direkt fasziniert und ich musste dieses Buch haben!
Dieser Thriller ist mal etwas ganz anderes. Statt der üblichen Jagd nach dem Mörder oder auf der Flucht vor dem Täter. Hier ist schon (fast) alles geschehen: Man erlebt die Geschichte durch die Erzählungen der Mutter, Tilde. Diese ist besonders ausführlich, jedoch nicht langatmig. Jedes kleine Detail ist Teil des großen Puzzles und des Geheimnisses und wichtig um die Wahrheit herauszufinden zu können. Dieser Roman ist wirklich überzeugend geschrieben und erzeugt durch die Erzählungen in der Ich-Perspektive eine Spannung, die sich durchgehend hält und zum Ende hin ins unermessliche steigert.
Wenn ihr also auf der Suche nach einem etwas anderen Thriller seid und gern was neues wagen möchtet, kann ich diesen Roman wirklich nur empfehlen!


Kommentare:

  1. Hallo :) Ich nutze die Kommentarfunktion mal ein wenig anders und nominiere dich für den "Sisterhood of the World Blogger Award!" :)

    Mehr Informationen findest du hier:
    http://jennys-bookworld.blogspot.de/2014/11/sisterhood-of-world-blogger-award.html

    Liebste Grüße Jenny

    AntwortenLöschen
  2. Hallöchen :)
    Sorry für das Off Topic, aber ich wollte dich nur kurz darauf Aufmerksam machen das ich nächstes Wochenende eine Lesenacht veranstalte, und fragen wollte, ob du mitmachen willst. Es würde mich wirklich sehr freuen wenn du dabei wärst :) ♥
    Fantasy-Lesenacht die Achte - Lesen bis Aliens auf der Erde landen

    AntwortenLöschen