Sonntag, 15. Februar 2015

City of Lost Souls - Cassandra Clare


City of Lost Souls
Chroniken der Unterwelt 5
von Cassandra Clare
700 Seiten

Gebundene Ausgabe: 19,99 €
Broschiert: 14,99 €
E-Book: 11,99 €
(Stand: 15.02.2015)





# Die Autorin #
Cassandra Clare wurde in Teheran geboren und verbrachte die ersten zehn Jahre ihres Lebens in Frankreich, England und der Schweiz. Ihre Reihe Chroniken der Unterwelt sowie die zweite Reihe Chroniken der Schattenjäger wurden auf Anhieb zu internationalen Erfolgen, ihre Bücher stehen weltweit auf den Bestsellerlisten. Cassandra Clare lebt mit ihrem Mann, ihren Katzen und einer Unmenge an Büchern in einem alten viktorianischen Haus in Massachusetts.
(Quelle: amazon.de)

# von außen #

Ich muss sagen, dass mir das Orange hier nicht so zusagt. Quasi durch ein „Fenster“ sieht man dunkle Vögel, vielleicht auch Fledermäuse?, über New York.


# von innen #

# erster Satz #
Simon stand schweigend da und starrte wie betäubt auf die Eingangstür seines Elternhauses.

# Inhalt #
(Achtung: dies ist Teil 5 der „Chroniken der Unterwelt“ - Spoileralarm - )
Der Kampf gegen Lilith ist gewonnen. Doch von Jace und Sebastian fehlt jede Spur. Der Rat ist auf der Suche nach dem entführten Schattenjäger, doch kommen sie kaum weiter. Erst als Clary Jace und Sebastian in der Bibliothek des Instituts entdeckt und belauscht, kommt die Wahrheit ans Licht. Durch ein Ritual von Lilith wurden Jace und Sebastian untrennbar aneinander gebunden. Wird einer verletzt, fühlt auch der anderen den Schmerz. Stirbt der eine, wird auch der andere sterben. Doch Clary kämpft weiterhin um Ihren geliebten Jace und begibt sich auf eine gefährliche Mission.

# Zitat #
Nein, je mehr du dich mit Jace einlässt, desto mehr ruinierst du dein Leben!“-fachte ihre Mutter zurück. „Jedes Risiko, da du eingegangen bist, jede Gefahr, in die du dich gestürzt hast...das war immer nur seinetwegen!“

# mein Eindruck #
Aus irgendwelchen Gründen habe ich das Buch im September letzten Jahres unterbrochen und bin erst in diesem Monat wieder dazu gekommen. Und wenn ich jetzt darüber nachdenke, war diese Pause wirklich dumm ^^ Kaum war ich wieder angefangen konnte ich kaum aufhören. Die 700 Seiten waren ungewöhnlich schnell durch und zum Ende hin war es ein wahrer „Pageturner“. Besonders die vielen weiteren Nebencharaktere haben es mir diesmal sehr angetan. Magnus Bane ist einfach ein zauberhafter Hexenmeister und auch die Werwölfe Maja und Jordan machten das Buch zu einem wahren Genuss. Eine klare Leseempfehlung für Fans der Reihe!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen