Dienstag, 10. Februar 2015

Der Erlöser - Jo Nesbø

Der Erlöser
von Jo Nesbø
528 Seiten

Taschenbuch: 9,95 €
E-Book: 8,99 €
(Stand: 09.02.2015)




# Der Autor #
Jo Nesbø, 1960 geboren, ist Ökonom, Schriftsteller und Musiker. Er gehört zu den renommiertesten und erfolgreichsten Krimiautoren weltweit. Die Hollywood-Verfilmung von Der Schneemann wird von Martin Scorsese produziert. Jo Nesbø lebt in Oslo.
(Quelle: ullsteinbuchverlage.de)


# von außen #

Auf dem komplett schwarzen Hintergrund sticht die weiße (Friedens)Taube hervor. Ein einfaches und doch sehr wirkungsvolles Cover.

# von innen #

# erster Satz #
Sie war vierzehn und glaubte fest daran, dass sie die Sterne auch durchs Dach hindurch sehen konnte, wenn sie die Augen zukniff und sich richtig konzentrierte.

# Inhalt #
Kurz vor Weihnachten wird ein Offizier der Heilsarmee bei einer öffentlichen Veranstaltung erschossen. Für den Osloer Ermittler, Harry Hole, ist eines schnell klar: mit dem einfachen und präzise ausgeführten Kopfschuss wurde Robert Karlsen nicht nur erschossen, er wurde von einem Profi hingerichtet. Harry Hole und sein Partner Halvorsen nehmen die Ermittlung auf und sind dem Killer schon bald auf der Spur.
Der Profikiller Stankic, mit dem in der Vergangenheit entstandenen Spitznamen „Der kleine Erlöser“, ist mit seinem Werk zufrieden und ist schon fast auf dem Weg zurück in seine Heimat Kroatien. Doch kurz vor dem Abflug muss er feststellen, dass er den falschen getötet hat. Sein Auftrag war den Bruder von Robert – Jon Karlsen – zu töten. Und so zwingt sein letzter Auftrag den Erlöser zum Verbleib in Oslo – auf der Jagd nach Jon Karlsen.

# Zitat #
Harry machte Licht im Wohnzimmer an und stellte wieder einmal fest, dass in den Wohnungen von Toten eine ganz besondere Stille herrschte.

# mein Eindruck #
Auf der verzweifelten Suche nach einem Krimi bin ich nach einem enttäuschenden anderen Buch, auf Jo Nesbø gestoßen. Mir gefallen die ausgefeilten Charaktere mit Ecken und Kanten. Man merkt, dass der Autor ein genaues Bild zu jedem Charakter im Kopf hat. Er gestaltet diese mit viel Liebe zum Detail und jeder kommt authentisch bei dem Leser rüber. Besonders durch die vielen Rückblenden der Haupt- und Nebencharaktere werden nach und nach die Beweggründe aufgedeckt und der Leser bekommt ein tolles Gefühl für die Geschichte und ist mittendrin. Man erlebt die Geschehnisse aus der Sicht der unterschiedlichen Charaktere, so dass man auch über die Schritte des Täters immer genau im Bilde ist. Für einen Krimi besonders wichtig: die Spannung bleibt nicht auf der Strecke. Es war definitiv nicht mein letzter Krimi von Jo Nesbø. Um den kauzigen Ermittler Harry Hole noch ein wenig besser kennen zu lernen, werde ich allerdings brav vom ersten Band anfangen („Der Erlöser“ war bereits der sechste Harry Hole Fall).



1 Kommentar:

  1. Hallöchen =)

    der Liebster Award geht wieder rum und ich habe dich nominiert =)
    Ich würde mich freuen wenn du mit machen würdest, kannst dir aber auch gerne Zeit für lassen, kenne nur zu gut das Zeitproblem xD hihi

    Liebste Grüße
    Alina

    http://buecherbookslivres.blogspot.de/2015/02/tag-liebster-award-4.html

    AntwortenLöschen