Sonntag, 27. September 2015

[Rezension] Die Königin der Schatten - Erika Johansen

http://www.randomhouse.de/Paperback/Die-Koenigin-der-Schatten-Roman/Erika-Johansen/e443521.rhd



# Die Autorin #
Erika Johansen wuchs in der San Francisco Bay Area auf, wo sie heute noch lebt. Sie besuchte das Swarthmore College und wurde Anwältin. Zusätzlich abslovierte sie den renommierten Iowa Writer's Workshop. Eine Rede Barack Obamas über die Freiheit inspirierte sie zu ihrem Debütroman Die Königin der Schatten.
(Quelle: randomhouse.de)


# von außen #

# Cover #
Eine Festung auf einem Berg, umgeben von nichts als Wald...Von dunklen Wolken umwogt, scheint doch ein Licht auf diese Burg zu scheinen und bahnt sich seinen Weg durch die schier undurchdringlichen Wolken...
Dieses Cover hatte es mir direkt angetan. Schon bei der Leseprobe stach es mir direkt ins Auge und ich musste es einfach kaufen!

# Klappentext #
Der Thron wartet auf seine Königin – wenn sie lange genug lebt, um ihn zu besteigen ...
Als Kelsea Glynn an ihrem neunzehnten Geburtstag den Thron des magischen Königreiches Tearling besteigt, tritt sie ein schweres Erbe an: Die mächtige Herrscherin des Nachbarlandes Mortmesne bedroht Tearling, das eigene Volk begegnet ihr mit Misstrauen, und an ihrem Hof findet sie einen Sumpf von Machtgier, Lügen und Intrigen vor. Kelsea weiß, sie darf sich keinen einzigen Fehler erlauben, wenn sie überleben will. Sie wird all ihren Mut, ihre Klugheit und Stärke brauchen, um eine wahre Königin zu werden – die legendäre Königin von Tearling . . .
Neunzehn Jahre lang führte die junge Prinzessin Kelsea Glynn ein abgeschiedenes Leben in der Obhut ihrer Pflegeeltern. Nun ist der Tag gekommen, an dem sie von der Leibwache ihrer verstorbenen Mutter an den Königshof zurückeskortiert wird, um die Herrschaft über das magische Königreich Tearling anzutreten. Doch Tearling ist ein armes Land, ständig bedroht von seinem mächtigen Nachbarn Mortmesne. Um ihre Herrschaft zu sichern, schloss Kelseas Mutter einst einen verhängnisvollen Pakt. Einen Pakt, dessen Konsequenzen Kelsea nun zu spüren bekommt, denn es trachtet ihr nicht nur die Rote Königin von Mortmesne nach dem Leben, auch ihr Hofstaat, schlimmer noch, ihr eigenes Volk misstraut ihr. Nur wenn sie einen Weg zu ihrem magischen Erbe findet, kann Kelsea ihre Untertanen vor Mortmesne schützen. Falls sie lange genug auf dem Thron sitzt. Falls sie lange genug überlebt . . .

# von innen #

# erster Satz #
Kelsea Glynn verharrte reglos, während sie zusah, wie sich die Reiter ihrem Zuhause näherten.

# Inhalt #
Auf diesen einen Tag wartete Kelsea ihr ganzes Leben. Sie hat darauf hin gearbeitet, gelernt und scheint perfekt vorbereitet zu sein. Die Garde ihrer verstorbenen Mutter geleitet sie in ihr Königreich, Tearling. Denn Kelsea ist die Thronerbin von Tearling und ist nun alt genug um den Thron zu besteigen. Doch die Garde zeigt ihr gegenüber nur wenig Geduld und bringen ihr Misstrauen entgegen. Die Heimkehr der neuen Königin ist jedoch ihr letzter Auftrag für die ehemalige Königin und so versuchen sie diesen trotz aller Widrigkeiten zu erfüllen.
Einfach wird es ihnen aber nicht gemacht, denn nachdem die Königin ihre Tochter versteckte um ihr Leben zu retten, trachten viele nach dem Leben Kelseas. So fürchtet der Regent (Kelseas Onkel) um seine Stellung und schickte nicht wenige Auftragsmörder aus um seine Nichte zu finden.
Nachdem es ihm in den letzten Jahren nicht gelungen ist, Kelsea zu finden und zu töten, scheint die letzte Möglichkeit nun auf dieser Reise zu sein und allzu bald wird die Truppe um Kelsea verfolgt und attackiert...Und Kelsea muss erkennen, dass sie nicht nur freudig erwartet wird und vor allem, dass all die Jahre des Lernens sie nicht auf diese Reise und ihr neues Leben vorbereiten konnten....

# Zitat #
Ich bin die Königin. Ich bin zu nichts verpflichtet. Das denken viele Königinnen, bis die Axt auf sie niedergeht.

# mein Eindruck #
Also eigentlich habe ich das Buch für meinen Freund gekauft. Rein vom Cover und dem Titel her erwartete ich einen historischen Roman. Nachdem mein Freund das Buch kaum aus der Hand legen konnte, zwang er mich fast schon, es auch endlich zu lesen. Und so wollte ich das erste Mal einen richtigen historischen Roman lesen (wobei wollen hier wohl eher übertrieben wäre ^^).
Aber...ja, aber...eigentlich hat das Buch wenig mit einem klassischen historischen Roman zu tun, es ist eine Fantasy-History-Dystopie. Nach und nach erfährt man mehr über das Land Tearling und auch über die „alte Zeit“ vor der Überfahrt. Wie oft musste ich schmunzeln, wenn ich einen Hinweis auf unsere heutige Zeit entdecken konnte und wie besonders es beschrieben war.
So war „Die Königin der Schatten“ ein ganz besonderes Lesehighlight in diesem Jahr. Die Charaktere sind interessant und außergewöhnlich, die Umgebung wunderschön beschrieben. Kelsea als Hauptprotagonistin ist erfrischend anders. Überlegt und impulsiv, vorsichtig und mutig. Die Entwicklung, die sie durchläuft macht auf den nächsten Teil neugierig. Also lieber Heyne Verlag...lass mich nicht zu lange warten...


1 Kommentar:

  1. Guten Morgen!

    Ich war ja extrem gespannt auf das Buch! Und du hast recht, das Cover lässt eigentlich was historisches vermuten - aber ich kannte schon einige Rezis vorher und wusste, auf was ich mich einlasse. Dachte ich. Und ich wollte auch UNBEDINGT dass mir das Buch gefällt.
    Aber anfangs, ganz ehrlich, wars ziemlich langweilig fand ich. Das wurde so in die Länge gezogen, bis endlich mal was passiert ist! Ab der Hälfte aber wurds interessant und immer besser und jetzt freu ich mich auch schon sehr auf Band 2 :)

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen