Sonntag, 25. Oktober 2015

[Rezension] Black Dagger 20 - Schattentraum - J. R. Ward

http://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Schattentraum-Black-Dagger-20-Roman/J-R-Ward/e412706.rhd


# Die Autorin #
J. R. Ward ist in den USA eine der erfolgreichsten Bestseller-Autorinnen für die Mischung aus Mystery und Romance. Nach einem Studium der Rechtswissenschaften war sie zunächst im Gesundheitswesen tätig, wo sie unter anderem die Personalabteilung einer der renommiertesten Klinken des Landes leitete. Ihre "Black Dagger"-Romane haben in kürzester Zeit die internationalen Bestsellerlisten erobert. Gemeinsam mit ihrem Mann und ihrem Hund lebt J. R. Ward im Süden der USA.
(Quelle: randomhouse.de


# von außen #

# Cover #
In dunklen blau, mal wieder mit einem Blickfang für die Frauen, und natürlich ganz typisch „Black Dagger“.

# Klappentext #
Die BLACK DAGGER schweben in höchster Gefahr, denn im Dunkel der Nacht ist ein neuer Feind aufgetaucht, der Anspruch auf den Thron des mächtigen Vampirkönigs Wrath erhebt. Die Bruderschaft braucht jeden Mann, um die drohende Gefahr abzuwehren, und ausgerechnet jetzt muss sich der tapfere Krieger Tohrment einem ganz anderen Kampf stellen: Der Geist seiner verstorbenen Frau ist in einem düsteren Zwischenreich gefangen, doch um sie befreien zu können, muss Tohrment die schwierigste Aufgabe seines Lebens bewältigen. Hin- und hergerissen zwischen Herz und Verstand setzt er alles daran, den Weg für eine glückliche Zukunft zu ebnen …


# von innen #

# erster Satz #
No'One wurde durch ein Erdbeben geweckt.

# Inhalt #
Die Geschichte um Thor und No'One geht weiter. Thor hat dank Lassitter nur noch ein Ziel vor Augen: er muss seine verstorbene Shellan Wellsie und sein ungeboren verstorbenes Kind aus dem Zwischenreich retten. Doch je mehr er sich anstrengt, destro mehr scheint sie zu verblassen und im Zwischenreich festzuhängen. Während er glaubt, dass er durch reine Körperlichkeit weiter kommt, vermutet der Engel Lassitter schon wesentlich früher, dass es vor allem um ein „los lassen“ geht...und das beginnt im Kopf.
Auch steht es um seinen Ziehsohn John und seine Shellan, Xhex, nicht zum Besten. Der Streit, der schon vorherigen Band entbrannte, scheint eine unüberwindbare Klippe zwischen die zwei geschlagen zu haben und ein gemeinsamer Weg wird von Tag zu Tag unwahrscheinlicher.
Das Leben der Vampire ist aber auch weiterhin von dem Kampf gegen die Lesser geprägt und dreht sich nicht nur um die zwischenmenschlichen Probleme. Die Gruppe um Xcor macht sich immer breiter und sucht nun auch den Kontakt zur Glymera; mit einem Ziel: den König Wrath zu stürzen.

# Zitat #
Autumn betrachtete die Waffen, die immer noch in den Lederhalftern steckten, und dachte bei sich, dass der Glanz des Metalls dem Leuchten in den Augen ihrer Tochter sehr ähnlich war: Er kündete von Gewalt.

# mein Eindruck #
Endlich ist es wieder da! Mein Black Dagger Fieber! Nach dem schon sehr gelungenen Band Nummer 19, konnte ich nicht lange warten! Ich wollte schließlich wissen, wie es mit meinen Vampiren weiter geht. Und „Schattentraum“ hat mich endlich wieder vollständig abgeholt (ok...das Blay und Quinn Drama zog sich erneut...*hmpf* aber das kommt im nächsten Band...endlich...!!!). Die Angst um die junge Liebe von John und Xhex aber auch um den Blinden König Wrath lies mich einfach nicht in Ruhe und so flogen die Seiten nur so dahin. Es gab keine Längen, kein langweiliges Blabla, sondern wieder eine wunderbare Mischung aus Action und Liebe, so wie es bei den ersten Bänden der Reihe üblich war. Es freut mich sehr, dass J. R. Ward den Weg zurück gefunden hat und bin (natürlich) schon beim nächsten Band :)



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen