Mittwoch, 21. Oktober 2015

[Rezension] Im Fahrwasser der Macht - Ute Bareiss

http://www.sieben-verlag.de/buecher/Im_Fahrwasser_der_Macht/


# Die Autorin #
Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum!“
So machte sich Ute Bareiss zu Anfang des Millenniums zur Weltumsegelung auf und verlegte ihr Schreib- und Übersetzungsbüro von Stuttgart an Bord ihres Segelkatamarans Taimada. Gemeinsam mit ihrem Lebensgefährten erforscht sie die Welt über und unter Wasser. Ihre Spur zieht sich vom Mittelmeer über Afrika, die Karibik, Nord- und Südamerika, die Südsee, Ozeanien, Indonesien bis in den Fernen Osten.

Was könnte besser zum Abtauchen in andere Welten inspirieren als exotische Plätze und fremdartige Kulturen? Nicht nur in ihren Reiseberichten für diverse Magazine, sondern auch in spannungsgeladenen Thrillern und Jugendkrimis spiegeln sich aufregende Situationen ihres Alltags facettenreich wider. Ihr Thriller-Debüt „Im Fahrwasser der Macht“ wird im April 2015 beim Sieben Verlag veröffentlicht und die Jugendkrimi-Serie Ein MORDs-Team, an der sie mit zwei Co-Autoren schreibt, erscheint seit August 2014 monatlich bei Greenlight Press.
Zudem ist sie als freie Lektorin und Übersetzerin tätig und engagiert sich ehrenamtlich in Schriftstellerforen und Autorenverbänden.

Weitere Informationen auf der Autorenhomepage:
http://www.ute-bareiss.de

(Quelle: sieben-verlag.de)


# von außen #

# Cover #
Angesichts des Covers habe ich was anderes erwartet. Für meinen Geschmack ein wenig zu „viel“, zu viele verschiedene Szenen und Themen. Aber bei einem Ebook schaut man ja eh selten auf das Cover ^^

# Klappentext #
Als ein Feuerball das Tyrrhenische Meer erhellt, eilt der Meeresbiologe Alex dem Journalisten Sergio zu Hilfe, nicht ahnend, dass er damit einen Stein ins Rollen bringt, der nicht nur sein eigenes Leben zerstören wird. Denn Sergio besitzt brisantes Recherchematerial zu einem Mord in den höchsten Politkreisen Italiens. Als der Journalist entführt wird, gerät Alex immer tiefer in einen Sumpf aus Macht und Intrigen, bis er schließlich selbst von der Polizei und den Verbrechern gejagt wird. In Sam, einer Freundin von Sergio, findet er Unterstützung – doch dann gerät auch sie in Lebensgefahr. Es bleibt nur ein Ausweg: Die Gejagten werden selbst zu Jägern.


# von innen #

# erster Satz #
Etwas stimmte nicht.

# Inhalt #
Kurz vor Ende des gemütlichen Tauchausfluges werden Alex und Jean-Luc Zeugen, wie eine Yacht zuerst explodiert und dann lichterloh brennt. Im letzten Moment können sie Sergio vor den Flammen retten. Doch Sergio interessiert sich nur für eine kleine Schließkassette, die noch auf seinem Schiff ist. Alex nimmt sich ein Herz und kann die Schließkassette bergen. Doch Sergio möchte sie nicht behalten, sondern bittet Alex inständig diese zu seinem Freund Sam zu bringen. Alex soll nach der Escape suchen, dann wird er auch Sam finden. Mit seinem Versprechen Sam die Kassette zu bringen, konnte Alex nicht ahnen, dass für ihn nun ein wahrer Alptraum beginnt; und erkennt zu spät, dass er zu einem weiteren Spielball der Mächtigen wird.
Doch mit der (überraschenderweise) weiblichen Sam an seiner Seite begibt er sich in Gefahren, die so keiner voraus ahnen konnte. Als er dann sein Bild auf einem Steckbrief an einem Laternenmasten entdeckt und ihm ein Mord angelastet wird, wird ihm klar, dass es nicht mehr nur um die Kassette und ihren Inhalt geht, es geht um Leben und Tod.

# Zitat #
Ableben – welch seltsames Wort in diesem Zusammenhang.

# mein Eindruck #
Also mit diesem Abenteuer habe ich nicht gerechnet! Ich habe zwar einen politischen Thriller erwartet und habe mich dementsprechend auf viele juristische Winkelzüge und durchdachte Fallen vorbereitet, aber mit der Action konnte Ute Bareiss mich überraschen. So war die Story keinesfalls trocken oder gar staubig (wie es bei politischen Thrillern leider immer mal vorkommen kann...). Schlag auf Schlag nahm die Story an Fahrt auf, hetzte mich regelrecht durch die Ereignisse. Aber der letzte Tick fehlte mich trotzdem. Spannung war da, aber das Bangen mit den Charakteren blieb bei mir leider aus. Wobei es nicht an den Charakteren lag. Keinesfalls! Diese überzeugten durch Authentizität und Tiefe. Mit Ecken und Kanten entsprachen sie nicht den Stereotypen, sondern brachten Charakter und Einzigartigkeit in die Geschichte ein und konnten sich in Laufe der Ereignisse spannend weiter entwickeln. Schnell hatte ich ein gutes Gefühl für die Handlungen der jeweiligen Personen und konnte mich gut einfühlen.
Ein wirklich gelungenes Thriller-Debüt von Ute Bareiss! Es macht neugierig auf weitere Abenteuer aus ihrer Feder und ich hoffe ich muss nicht allzu lange warten ;)



Kommentare:

  1. Hey Evil ;)

    Mir haben die Protagonisten auch super gefallen. Sogar die Bösewichte hatten einen gutdurchdachten Charakter. Ich sollte wirklich mal mehr Thriller lesen, damit ich die Storys genauso gut analysieren kann wie du. Und wenn ich mit Jugendthriller beginne :D

    Ich bin auf den zweiten Teil gespannt. Wenn meine Favoriten mitdabei sind, werde ich ihn lesen müssen ^_^

    Herzlichen Grüße Sassi :*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Halloi!

      Ja, an Thrillern find ich es immer klasse, wenn sie mich trotzdem noch komplett überraschen können :) Ich mach mich ja immer zeitig Gedanken, wer warum und wieso :D

      Der zweite Teil wird defintiv gelesen <3

      Knutsch dich! das Evil :D

      Löschen
  2. Hey Evil ;)

    Mir haben die Protagonisten auch super gefallen. Sogar die Bösewichte hatten einen gutdurchdachten Charakter. Ich sollte wirklich mal mehr Thriller lesen, damit ich die Storys genauso gut analysieren kann wie du. Und wenn ich mit Jugendthriller beginne :D

    Ich bin auf den zweiten Teil gespannt. Wenn meine Favoriten mitdabei sind, werde ich ihn lesen müssen ^_^

    Herzlichen Grüße Sassi :*

    AntwortenLöschen
  3. Hi Eva,

    das Buch steht auch schon auf meiner WuLi und bisher habe ich auch nur Gutes darüber gelesen. Darüber hinaus ist die liebe Ute so eine sympathische Person, dass mir das Buch bestimmt gefallen wird :)

    Liebe Grüße,
    Uwe :*

    PS: Ich hoffe, es geht dir wieder besser!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo lieber Uwe!

      Schön, dass du vorbei geschaut hast :)

      Ich kann dir die Reise mit Ute wirklich nur empfehlen :) Ich habe sie erst nach dem Lesen kennen lernen dürfen, aber sie ist zauberhaft *-*

      Ich bin auch wieder fit und meine Stimme wieder voll und ganz da :D

      Liebe Grüße!! :*

      Löschen