Freitag, 27. November 2015

[Rezension] Revenant-Trilogie 3 - Von den Sternen geküsst - Amy Plum

http://www.loewe-verlag.de/titel-0-0/revenant_trilogie_von_den_sternen_gekuesst-6974/
 # Die Reihe #
Trilogie
 
 # Die Autorin #
Geboren wurde Amy Plum in Birmingham, Alabama. Schon bald lockten sie große Städte wie Paris oder London hinaus in die Welt. Eine Zeit lang arbeitete sie als Kunsthistorikerin in New York, bevor sie schließlich mit ihrem Ehemann ein großes Bauernhaus in der französischen Provinz bezog. Wann immer es die turbulenten Tage mit ihren beiden Kindern und ihrem Hund Ella erlauben, sitzt Amy Plum in dem kleinen alten Steinhäuschen in ihrem Garten und schreibt an ihren Romanen.
(Quelle: loewe-verlag.de)


# von außen #

# Cover #
Noch mehr Lobeshymen? Ich bin noch immer verliebt und freue mich jeden Tag über diese Schätze in meinem Regal. Nach Grün (mein Favorit!) und Rosa, gibt es Teil 3 in Blau.

# Klappentext #
Vincent hat mein ganzes Leben verändert. Durch ihn habe ich erfahren, was es heißt, wirklich zu lieben. Und ich bin endlich angekommen, hier in Paris, hier bei ihm.
Doch unser Glück ist zerronnen. Ich habe Vincent wieder verloren, diesmal wohl für immer. Ich kann ihn nicht mehr sehen und spüren. Aber mit ihm zu sprechen ist mir geblieben und das gibt mir die Kraft zu kämpfen. Ich kann ihn nicht aufgeben. Der Gedanke, ohne ihn sein zu müssen, zerreißt mir das Herz. Und ich werde alles dafür geben, ihn zurückzubekommen...

# von innen #

# erster Satz #
Es war mitten in der Nacht und ich hockte ans Geländer einer der Brücken gelehnt, die über die Seine führten.

# Inhalt #
Schockiert musste Kate miterleben, dass sie erneut einen geliebten Menschen verlor. Violette hat Vincents Körper verbrannt um die Kraft und Energie des Meisters der Bardia in sich aufzunehmen um als gefallene Bardia nun die Numa anzuführen. Doch irgendwas scheint falsch gelaufen zu sein. Da Violette weiß, dass sich ein guérisseur mit den verbliebenen Pariser Revenants verbündet hat, erhofft sie sich durch ihn Hilfe und benutzt Vincent verbliebene Seele als „Pfand“ um die letzten Geheimnisse des Rituals aufzudecken. So kann Vincent volant mit seiner Kate in Kontakt treten. Doch keiner von ihnen möchte Violette helfen, denn damit wäre das Schicksal aller Revenants Frankreichs besiegelt. Gemeinsam mit dem guérisseur machen sie sich auf die Suche nach einer Lösung ihres Problems und finden Hilfe in New York.

# Zitat #
Wir haben beide etwas gemein, mein Kind. Wir sind beide Vertraute der Revenants. Und wohin hat es uns geführt?“

# mein Eindruck #
Was für ein gelungener Abschluss dieser Trilogie! In nur zwei Tagen war auch Teil 3 schnell verschlungen und bescherte mir wundervolle Lesestunden! Ich war so gespannt, wie es weiter geht und nach dem fiesen Cliffhanger am Ende von Teil 2, musste ich einfach direkt mit Teil 3 weiter machen. Besonders plagte mich natürlich die Sorge um Vincent! Innerlich litt ich schrecklich mit Kate! Amy Plum schaffte es auch hier eine passende Atmosphäre zu vermitteln. Die Gefühle, die in Kate toben und immer wieder von ihr unterdrückt werden um dann noch schmerzhafter wieder aufzutauchen, kamen allzu lebendig bei mir an und trieben mir nicht selten Tränen in die Augen. Ich kann nur hoffen, dass Amy Plum noch viele weitere Romane schreiben wird, denn ihr Schreibstil sucht seines Gleichen. Diese Intensität mit der sie den Leser die Geheimnisse ihrer Charaktere erkunden lässt und der Leser fast schon zum besten Freund der Protagonistin wird, habe ich selten erlebt.
Zurück zum Buch. Die Geschichte wird toll fortgeführt und auch abgeschlossen. Aber ich wurde allein zurück gelassen und muss mich mit dem letzten bisschen zufrieden geben: ich habe entdeckt, dass es noch ein e-short vom Verlag zu den Revenants gibt. Also ist der Abschied nochmals kurz verschoben worden, aber er wird kommen und ich bin schon jetzt furchtbar traurig :(
Zusammenfassung? Lesen. Unbedingt!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen