Sonntag, 24. Januar 2016

[Rezension] Talon 1 - Drachenzeit - Julie Kagawa

http://www.randomhouse.de/Buch/Talon-Drachenzeit/Julie-Kagawa/Heyne-fliegt/e466364.rhd


# Die Reihe #
Talon
Drachenzeit
Drachenherz
(weitere in Planung)

# Die Autorin #
Schon in ihrer Kindheit gehörte Julie Kagawas große Leidenschaft dem Schreiben. Nach Stationen als Buchhändlerin und Hundetrainerin machte sie ihr größtes Interesse zum Beruf und wurde Autorin. Mit ihrer Saga Plötzlich Fee stieg sie zum hellsten Stern am Fantasy-Himmel auf. Sie lebt mit ihrem Mann in Louisville, Kentucky.


# von außen #

# Cover #
Die Cover der Reihe sind bislang wirkliche Eyecatcher. Und diese muss ich unbedingt in meinem Bücherregal haben! Das frische grün, dazu die gut gesetzten Highlights; stimmig und wunderschön!

# Klappentext #

Drachen: gefährlich, magisch, unwiderstehlich!

Strand, Meer, Partys – einen herrlichen Sommer lang darf Ember Hill das Leben eines ganz gewöhnlichen kalifornischen Mädchens leben! Danach muss sie in die strenge Welt des Talon-Ordens zurückkehren – und kämpfen. Denn Ember verbirgt ein unglaubliches Geheimnis: Sie ist ein Drache in Menschengestalt, auserwählt, um gegen die Todfeinde der Drachen, die Krieger des Geheimordens St. Georg, zu kämpfen.

Garret ist einer jener Krieger, und er hat Ember sofort als Gefahr erkannt. Doch je näher er ihr kommt, umso mehr entflammt er für das ebenso schöne wie mutige Mädchen. Und plötzlich stellt er alles, was er je über Drachen gelernt hat, infrage …


# von innen #

# erster Satz #
Ember, wann sind eure Eltern gestorben, und was hat ihren Tod verursacht?“

# Inhalt #
Die Zwillinge Ember und Dante haben einen Auftrag:“Beobachten, assimilieren, einfügen“. Sie sollen sich in Menschengestalt in die Welt der Menschen integrieren. Doch für die Jugendlichen steht zunächst nicht nur der große Auftrag im Mittelpunkt. Sie sind das erste Mal außerhalb von Talon, weit entfernt von ihren Trainern. Menschengestalt, Talon, Trainer? Das Wichtigste habe ich wohl noch nicht genannt: Ember und Dante sind Drachen. Und dieser Sommer ist sowohl der erste als auch der letzte Zeitpunkt um ein Leben außerhalb von unzähligen Regeln zu führen. Hier gibt es zwar auch Regeln (man sollte sich zum Beispiel nicht verwandeln, wenn Menschen in der Nähe sind), aber vor allem genießen die jungen Drachen die freie Zeit.
Ember ist jung und ungestüm und da sie leider nicht fliegen darf, entdeckt sie bald ihre Liebe zum Surfen. So treten sie und ihr Bruder bald in Kontakt zu einer Clique und finden Anschluss. Teil eins des Auftrages ist damit schnell erfüllt....

Garret gehört dem Sankt Georg Orden an. Mit seinen jungen 17 Jahren gehört er schon jetzt zu den besten Drachenjägern und Drachentötern. Doch seine größte Mission steht ihm nun bevor. Aus sicheren Quellen hat der Orden erfahren, dass Talon einen weiblichen Drachen in die Welt der Menschen einschleusen will und Garret soll diesen Drachen suchen, überführen und vernichten.....

# Zitat #
Nein, ich würde nicht zweifeln. Ich hatte mich lange genug an ihre Regeln gehalten.

# mein Eindruck #
Es gibt unzählige Geschichten um Vampire, Werwölfe und Dämonen, doch bislang hat niemand so recht die Drachen in die Bücherwelt gebracht. Es gibt sie zwar, aber hauptsächlich zur Vernichtung und damit sie viel Chaos anrichten.
Julie Kagawa nimmt sich nun den Drachen an und mit Talon und dem ersten Teil „Drachenzeit“ gibt sie ihren Lesern die Möglichkeit Drachen anders kennen zu lernen und vielleicht auch ein Herz für Drachen zu entdecken.
Das hat sie bei mir geschafft. Für viele ist Julie Kagawa schon lange ein Star der Romantasywelt, doch für mich war es das erste Buch aus ihrer Feder. Ich mag ihren Schreibstil sehr. Ich liebe die Darstellung der Charaktere und die Ausführlichkeit (ok, es hätte ganz vielleicht auch einen Tick kürzer sein können, aber das soll nur ein winziger Kritikpunkt sein).
Doch für den etwas schleppenden Anfang wurde ich mit unfassbar viel Spannung zum Ende hin entschädigt. (Ich habe die Mittagspause überzogen und extra den langen Heimweg gewählt, damit ich möglichst viel Zeit zum Lesen habe. Und das soll schon was heißen ^^)
Allerdings hatte ich bei „Drachenzeit“ das Gefühl, dass sich Julie Kagawa noch etwas Luft noch Oben offen gelassen hat und das ist mein einziger Punkt, an dem ich wirklich meckern würde. Ich sehe unglaublich viel Potential in dieser Reihe und freue mich auf diese neuen Schätze in meinem Bücherregal. Was sie zusätzlich geschafft hat: ich bin neugierig auf ihre weiteren Reihen und werde sicher in „Plötzlich Fee“ und co reinlesen.



weitere Hexensprüche: Sasijas Tardis (4/5) 
 
(Quelle: Autoreninfo, Klappentext, Cover: randomhouse.de)

Kommentare:

  1. Hallo Eva,

    du machst mich echt neugierig auf die Geschichte und wenn es dir gefällt (du weißt, wie ich das meine), wird es mir bestimmt ebenfalls gefallen.

    Liebe Grüße,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Uwe :)

      Das Buch war auch für mich unerwartet gut ^^ wenn du gut mit einer zarten Jugendromance auskommst, dann wird es dir gefallen :)

      Liebe Grüße!
      Eva

      Löschen
  2. Hallöchen,

    ich habe mir das Buch neulich auch gekauft und es liegt relativ weit oben auf meinem SuB. Schön, dass dir das Buch so gut gefallen hat. Deine Rezension hat mich auf jeden Fall neugierig auf die Geschichte gemacht und ich freue mich schon darauf, sie zu lesen.

    Ganz liebe Grüße
    Myna
    von www.myna-kaltschnee.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Halloi Myna!

      Bei dem Buch konnte man doch auch nicht vorbei gehen, oder? Das zieht einen fast schon magisch an :D

      Ich wünsche Dir viel Spaß mit Talon und sorge fix für Nachschub mit Teil 2 ^^

      Liebe Grüße
      Eva

      Löschen
    2. Ohja Evil, du sagst es. Die Cover sind göttlich. Und diese Farben *.*

      Löschen
  3. Huhu,
    Sassi hat auch schon so von dem Buch geschwärmt und du jetzt auch. Ich glaube das wandert dann auch in mein Regal.
    Wobei ich die "Plötzlich Fee"-Reihe im dritten Band erstmal auf Eis gelegt habe.
    LG Chia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Chia!

      Ich kann es dir nur empfehlen =) Sasija und ich starten nun mit dem zweiten Teil *-*

      Die Plötzlich Fee-Reihe war bislang gar nicht auf meinem Plan, aber ist nach auf jeden Fall nach Talon auf der WuLi gelandet :)

      Liebe Grüße
      Eva

      Löschen
  4. Hey Evil <3

    Du weist ja, dass ich auch sehr begeistert von Talon bin. Ich möchte mit Cobalt fliegen :D
    Einen kleinen Kritikpunkt hab ich dennoch. Einige Passagen waren mir zu lang. Das Buch hätte gute 50 Seiten kürzer sein dürfen. Auch dann wäre die Liebe und Leidenschaft gut rüber gekommen. Aber das ist ja nicht direkt ein Beinbruch. Ich wünsche mir aber für den zweiten Teil mehr Action und weniger Gerede oder Gedankengänge ;)
    Lassen wir uns überraschen. Freu mich sehr auf unsere Leserunde :*

    Dicken Knutscha :*

    Ps: Schöne ausführliche Rezi. Spätestens jetzt hätte ich Lust auf die Drachen :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. #TeamCobalt :D

      Ja, über den Länge hatten wir ja auch schon nebenbei diskutiert...mit über 500 Seiten ist es ja echt mächtig für ein Jugendbuch...

      Dicken Knutscha :*

      Löschen