Dienstag, 21. Juni 2016

[Rezension] Totenschmaus - Timo Leibig

https://www.amazon.de/dp/B01FAK9W44/?tag=timleiaut-21


# Die Reihe #
Goldmann und Brandner
Mädchendurst
Fußabschneider
Totenschmaus

# von außen #

Ja, ich bin ja ein Freund von einfachen Covern. Und dieses Cover passt sowohl zur Reihe (zumindest zu Teil 2 ^^) als auch zum Inhalt! Es gefällt mir gut.

Klappentext für euch:

Der etwas delikate dritte Fall für Leonore Goldmann und Walter Brandner.
Ein Restaurantkritiker verschwindet nach einem Streit in der Sterneküche spurlos. Unter den Gästen des Dreierlei befindet sich auch Kommissarin Leonore Goldmann. Sie ist überzeugt: Etwas Schlimmes ist passiert, und die drei Köchinnen haben irgendetwas damit zu tun.
Doch die Ermittlungen führen in eine Sackgasse, und bald schon stellt sich für Goldmann und ihren Kollegen Walter Brandner die Frage: Wie unterscheidet man zwischen Gut und Böse, wenn Gut nicht weiß und Böse nicht schwarz ist, sondern alle Verdächtigen sehr weiße Kochjacken tragen?

# von innen #

# erster Satz #
Für einen Samstagnachmittag herrschte eine seltsam drückende Atmosphäre hinter dem Sternerestaurant Dreierlei.

Elli hat schon den ganzen Tag so eine seltsame Vorahnung. Irgendetwas wird heute passieren. Doch ihre Kolleginnen und Mitinhaberinnen des Dreierlei, Bärbel und Kerstin, lassen sich nicht beirren. Ihr Sternemenü wird auch heute wieder die Gäste begeistern! Nun, fast alle Gäste, denn das Unglück nimmt in dem Moment seinen Lauf, als der gefürchtete Restaurantkritiker, Ferdinand von Belch, das Dreierlei betritt. Von Anfang an ist er auf Ärger aus, scheucht die Angestellten auf und erfreut sich an Missgeschicken oder Nichtwissen. Schnell wird klar: dieser Kritiker ist nicht zum bewerten gekommen, er möchte einzig und allein mit seinem Bericht das Dreierlei zum Schließen zwingen.
Drei Köchinnen, die für ihr Restaurant und ihren Traum leben und ein Kritiker, der diesen zerstören möchte. Eskalation vorprogrammiert!


# Zitat #
Was also soll passieren? Soll einer der Gäste eine abgesägte Schrotflinte unter dem Mantel hervor ziehen und wild um sich ballern?

Da ist er wieder: dieser böse, blinkende Cursor. Ein Versuch die Gedanken in eine richtige Richtung zu weisen klappt grad nicht. Daher schreibe ich wieder einmal einfach los.
Starten wir mit dem Wichtigsten: Totenschmaus ist der dritte Fall des Ermittlerduos Leonore Goldmann und Walter Brandner. Für mich war es die erste Begegnung mit diesem Duo, aber definitiv nicht die Letzte. Timo Leibig hat eine ungewöhnliche, spannende Art Krimis zu schreiben. Totenschmaus war unterteilt in zwei Sichtweisen: zunächst die Seite der Täter und natürlich begleitet der Leser auch die Kommissare während der Ermittlung. Das ist an sich nicht das besondere, ungewöhnliche. Nein, mich überzeugte Timo Leibig mit Humor, Ironie und Spannung. Natürlich sollte man dafür einen gewissen schwarzen Humor mögen. Was bei mir eindeutig der Fall ist ;) Selten habe ich bei einem Krimi so oft schmunzeln müssen und das machte für mich einen großen Teil der Unterhaltung aus und unterhalten wurde ich vorzüglich. Die Charaktere, sowohl die Köchinnen als auch die Ermittler, sind markant und gut definiert. Man hat ein gutes Gefühl für jeden Einzelnen. Es gibt viele Theorien aufzustellen, Geheimnisse aufzudecken und natürlich auch Geheimnisse, Leichen zu verstecken. Ein Krimi wie ich ihn mir wünsche! Die vorherigen Teile sind schon gekauft und warten ungeduldig auf dem Kindle. Ihr könnt Totenschmaus übrigens (so wie auch ich) ohne Vorkenntnisse der vorangegangenen Teile lesen :)



(Quelle: Klappentext, Cover: www.amazon.de)

Kommentare:

  1. Ich finde, Totenschmaus ist nicht unbedingt ein typischer Band aus dieser Reihe, sondern ein bisschen anders aufgebaut als die anderen. Nun bin ich gespannt, wie Dir die anderen Teile gefallen.

    Ich hab mich bei Deiner Rezensionsliste ein bisschen umgesehen und stelle fest, dass wir einen ziemlich ähnlichen Geschmack haben, was Krimis und Thriller angeht. Ich werde sicher öfter bei Dir reinschauen.

    LG Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gabi!

      Ja, das habe ich auch gedacht, als ich bei dir stöberte! Von Timo Leibig warten nun noch einige Romane auf mich! Ich bin gespannt!

      Löschen