Samstag, 6. August 2016

[Rezension] City of Heavenly Fire - Cassandra Clare

http://www.arena-verlag.de/artikel/city-heavenly-fire-978-3-401-06674-5


# Die Reihe #
Chroniken der Unterwelt
City of Bones
City of Heavenly Fire

# von außen #

Die Welt ist im Umbruch und das sieht man an diesem Cover sehr gut!

Wie es im letzten Teil weiter geht, verrät der Klappentext:
Jace trägt das Himmlische Feuer in sich und Sebastian verkündet den finalen Schlag gegen die irdische Welt. Um zu verhindern, dass Dämonen über die Städte herfallen, müssen Clary und Jace mit ihren Freunden in die Schattenwelt eindringen. Wird es ihnen gelingen, Sebastians finstere Pläne zu stoppen, ohne selbst Schaden zu nehmen? Als sie auf Clarys dunklen Bruder treffen, stellt er Clary vor eine schier unlösbare Aufgabe: Entweder sie kommt an seine Seite oder er vernichtet ihre Familie und Freunde, die Welt und alle Schattenjäger …
 Für die Liebe müssen Opfer gebracht werden. Der sechste Band der Chroniken der Unterwelt wartet mit einem spektakulären und unerwarteten Finale für dieses gewaltige Epos auf.


# von innen #

# erster Satz #
Am Tag, als Emma Carstairs' Eltern ermordet wurden, war strahlend schönes Wetter.

Die erste Große Schlacht gegen Sebastian wurde geschlagen und vorerst gewonnen. Doch Clary und Jace sind noch immer alarmiert, doch niemand mag sie so recht ernst nehmen. Die Gefahr durch den „Jungen“ wird herunter gespielt und die Bedrohung nicht wahr genommen.
Die Ereignisse überschlagen sich jedoch, als mehrere Institute auf der ganzen Welt angegriffen werden! Es gibt keine Überlebenden, Kinder und Alte werden getötet. Schattenjäger werden verwandelt und schließen sich der seelenlose Armee Sebastians an. Endlich versteht auch der Rat, wovon Clary und Jace schon so lange sprechen. Sebastian baut eine Armee auf mit dem Ziel die Schattenjäger der Welt zu vernichten.

# Zitat #
Erzähl das allen Schattenweltlern. Ich will Rache und ich werde sie mir verschaffen. Jeder, der sich mit den Nephilim verbündet, muss mit meiner Vergeltung rechnen.“

Allzu lang hab ich mich nicht an diesen letzten Band gewagt. Allein die Länge dieses Bandes mit fast 900 Seiten schien mir zu viel. Doch im Urlaub hat man endlich auch für solche Werke Zeit, oder man nimmt sie sich. Den vorherigen Band habe ich schon vor einiger Zeit gelesen und ich hatte die Befürchtung, dass ich mich kaum an die Story erinnere. Aber viele kleine Hilfestellungen – die aber keineswegs zu ausführlich und dadurch vielleicht langatmig sind – brachten mich sehr schnell wieder ins das Geschehen. Die schon angesprochene Länge ließ mich auch einige Hänger oder gar langweilige Parts befürchten, doch auch das stimmte nicht. Es war durchgehend spannend und fesselnd und ein rundum gelungener Abschluss der Reihe! Ich mag, nein liebe, jeden einzelnen Charakter – ja, auch Sebastian – und freute mich auf die letzten gemeinsamen Geschichten. Dieser letzte Band ist von Cassandra Clare wunderbar in Szene gesetzt und lässt den Leser in die finale Schlacht zwischen Gut und Böse ziehen! Traut euch die Schattenjäger kennen zu lernen! Diese Bücher haben es alle in sich und machen süchtig! Für mich ist die Reise leider nun vorbei und ich musste schweren Herzens von meinen Lieblingen Abschied nehmen. Aber vorher gibt es noch mal die volle Punktzahl für einen spannenden Abschluss und viele unterhaltsame Lesestunden!



(Quelle: Klappentext, Cover: www.arena-verlag.de)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen