Mittwoch, 14. September 2016

[Rezension] Gesichter des Verrats - Marion Krafzik

https://www.amazon.de/Gesichter-Verrats-Marion-Krafzik/dp/1519794673/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1473875882&sr=8-1&keywords=gesichter+des+verrats


# von außen #

Das Cover ist sehr gelungen! Es ist ein Eyecatcher und hat mich direkt angesprochen..

Info:
Würde ich auch heute in der Gosse leben, wenn ich ein stärkerer, selbstbewussterer Mensch gewesen wäre, ein Mensch, der geliebt wird? Niemand hat mir erklärt, dass Liebe blind macht. Niemand hat mich gewarnt, dass ich mit meiner Wahl vorsichtig sein sollte. Oder habe ich die Warnungen nur ignoriert? Habe ich die Zeichen einfach verdrängt, weil ich so ausgehungert nach Liebe war? Doch die größte Last, die ich seit jener Nacht vor zwei Jahren in mir trage, ist der Verrat, den ich an dem einzigen Menschen, der mich uneingeschränkt liebte, beging. Aber hatte ich eine Wahl?

# von innen #

# erster Satz #
Die milde Nachtluft trägt schon einen Hauch von Herbst in sich.

Eine angesehene Architektin, die auf der Straße lebt. Mitten in Hamburg. Allein und vergessen. Das ist Annes Leben.
Als sie durch etwas ganz banales, ein Stück Erdbeerkuchen, wieder an ihr altes Leben erinnert wird, durchlebt Anne nochmals ihren Abstieg.
Anne kam aus „gutem Hause“. Sie wuchs ganz normal bei ihren Eltern auf, gemeinsam mit ihrer großen Schwester, Alexandra. Ihr Vater war einer der größten Architekten Hamburgs und führte ein erfolgreiches Unternehmen. Ihre Mutter jedoch war schwer krank, ein Überbleibsel der schweren Geburt Annes. Und während Alexandra im Leben scheinbar alles zuflog, kämpfte Anne ihr Leben lang um Anerkennung und um ihren Platz in der Familie und eigentlich auch in der Welt.
Nach dem Studium fand Anne einen Platz in einem kleinen Architekturbüro, fernab des Einflusses ihres Vaters. Ein lang geplanter Urlaub in Afrika sollte Anne nun endlich auf ihren eigenen Weg führen, abschalten und zu sich selbst finden.
Aber sie wurde gefunden. Von Dr. Robert Berg, einem charmanten Hamburger Schönheitschirurgen. Ihr Leben nahm ab diesem Moment einen ganz anderen Lauf.....

# Zitat #
Ich habe mich überreden lassen, mitzukommen. Warum, weiß ich nicht. Vielleicht aus Neugier, vielleicht aber auch, weil ich wissen will, wie es weitergeht in meinem Leben.

Nun, ehrlich gesagt, hatte ich mich bei der Bewerbung um dieses Rezensionsexemplar „vertan“. Irgendwie hatte ich im Kopf, dass es ein Fantasyroman wäre. Als ich meinen Irrtum bemerkte, nahm ich die Chance wahr, dieses – für mich ungewöhnliche – Genre kennen zu lernen. Ein Roman über das Leben. Das Leben von Anne, der ewigen Zweiten. Auch wenn man selbst oft denkt, dass man immer an zweiter Stelle kommt, bei Anne ist es wirklich so.
Ich fühlte mich Anne sehr verbunden. Ich wollte ihr helfen! Auf der steten Suche nach Anerkennung, Liebe und Geborgenheit nahm Anne viel zu hungrig jede Chance auf ein wenig Glück an. Ich wollte sie warnen, sah das Unglück schon nahen und war doch machtlos.
Während es anfangs „nur“ eine interessante Lebensgeschichte war, wurde es im weiteren Verlauf immer mehr zu einem spannenden Psychothriller. Ich konnte gar nicht so schnell lesen, wie ich die Seiten verschlingen wollte.
Dieses Buch ging mir unter die Haut und ließ einen allzu realen Nachgeschmack zurück: es könnte genau so passiert sein und es könnte jedem passieren.
Dieses Buch habe ich als kostenloses Rezensionsexemplar erhalten.



(Quelle: Klappentext, Cover: www.amazon.de)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen