Samstag, 15. Oktober 2016

[Aktion] my 2 cents #2 fremdsprachige Bücher

Wir haben uns sehr über eure lieben Worte zu unserem ersten Beitrag zu „My 2 cents“ gefreut :) Heute geht es mit dem zweiten Teil weiter. 

Ihr habt den ersten Beitrag (hier klicken!) verpasst und wisst nicht so recht, was das alles bedeutet? Hier noch einmal die Erläuterung:

Während einer Diskussion im englischen Sprachraum hört man gerne mal den Ausspruch „Just my two cents“. Dies kann man sinngemäß mit „nur meine bescheidene Meinung“ ins Deutsche übersetzen. Und so erklärt sich ganz schnell, worum es in der von Sasija von Sasija's Tardis und mir ins Leben gerufene Aktion gehen soll. Wir möchten unsere bescheidene Meinung zu einem Thema nieder schreiben. Worüber wir uns besonders freuen würden: wenn ihr mit diskutiert oder sogar einen eigenen Beitrag verfasst!

Heute geht es um fremdsprachige Bücher.
Geduld...Ist das nicht eine Tugend? Wenn ja, dann hab ich da leider nicht viel davon ^^ Die letzte Zeit war daher eine wahre Herausforderung für mich.
Harry Potter ist erschienen und es dauerte (gefühlt) eine unendliche Ewigkeit bis dieser Band auf Deutsch erschien. Und so musste ich oft genug mit mir kämpfen, dass ich nicht doch versuche Harry Potter auf englisch zu lesen.
Am Ende hat aber mein Verstand gewonnen. Ich behaupte, dass ich gar nicht so schlecht Englisch kann. Ich kann mich ganz gut verständigen und verstehe auch das Meiste, aber würde es für ein ganzes Buch reichen? Vielen kennen das bestimmt. Es dauert oft (und bei Harry war es noch wirklich erträglich ^^) ewig bis die Bücher übersetzt wurden und man sieht es überall (Facebook, Instagram und co können wirklich böse sein), die reine Qual!
Und dann gibt es da ein Problem, womit ich selber noch nicht konfrontiert wurde, aber oft genug davon gelesen habe. Was wäre, wenn die Reihe, die man so abgöttisch liebt (bei mir zum Beispiel die Black Dagger Reihe), plötzlich nicht mehr übersetzt wird?! Ich glaube dann wäre die Verzweiflung bei mir groß genug um es einmal zu testen.
Und während ich schreibe, überlege ich wirklich, ob ich nicht doch einmal einen Blick in die englischen Ausgaben der Harry Potter Bücher werfe. (ich sollte nun wohl gestehen, dass ich einen wunderschönen Harry Potter-Schuber mit den englischen Ausgaben Zuhause habe, einfach weil die Bücher sooooo schön sind!)
Ja, ich glaube das werde ich testen. Der Oktober ist ein wenig „dicht“, aber im November werde ich euch dann von meinen Erfahrungen mit Band 1 berichten, Deal?

Wie geht es euch mit diesem Thema? Habt ihr schon ein Buch in einer anderen Sprache gelesen? Mal abgesehen von erzwungener Schullektüre ( von Death of a Salesman hab ich kaum was verstanden ^^) was hat euch gereizt?

Kommentare:

  1. Huhu,

    ich habe bislang einen Thriller von Jevy Stevens auf Englisch gelesen und kam relativ gut damit klar. An Fantasybücher habe ich mich allerdings noch nicht ran getraut, da die ja viele spezielle Wörter enthalten und ich dann wohl die halbe Zeit mit einem Wörterbuch in der Hand recherchieren und übersetzen müsste.
    Bei dem Thriller wiederum hat man unsere alltägliche Welt, und somit auch einen alltäglichen Sprachgebrauch, der dann kaum Probleme für mich dargestellt hat.
    Ich würde gerne mehr auf Englisch lesen, aber mir ist das abends nach der Schule bzw. Arbeit schlichtweg zu anstrengend^^

    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Bettina!

      Einen Krimi oder Thriller hatte ich auch schon überlegt. Harry Potter, also Fantasy, ja das wird wohl eine Herausforderung. Aber zum GLück kennt man ja die meisten Begriffe aus der Potterwelt :)

      Ja, es hätte fast wieder etwas von "Schule"...aber versuchen werde ich es :)

      Liebe Grüße!
      Eva

      Löschen