Sonntag, 14. Mai 2017

[Rezension] Saint Falls - Anthologie






# Die Reihe #

Saint Falls (Sammelband)






# von außen #



Klappentext:

Was machen flauschige Märchenfiguren in der Unterwelt? Sie beherrschen sie natürlich!“ - Lora liest

In Saint Falls hat das Verbrechen einen Namen: den des großen, bösen Wolfs.


Die Kriminalität hält die Stadt fest im Griff. Polizisten haben längere Finger als die, die sie hinter Gitter bringen, die legendären Straßenrennen von Hase und Igel fordern regelmäßig Tote und sogar Erstgeborene werden gegen eine arrangierte Hochzeit in die Oberschicht eingetauscht. Wolfs Syndikat thront über all dem. Seine dunkle Fee versorgt die Dealer mit dem besten Schnee von Miss H. und macht dabei auch vor Rose, der Tochter des Bürgermeisters, nicht halt. Währenddessen bezirzen die Prinzessinnen ihre Freier in Wolfs Stripclub, dem Happy End, unter ihnen ein ganz besonderes Mädchen mit einem roten Cape. Doch Wolf ist nicht der Einzige, der die Unterwelt sein Eigen nennen will: Beast gewinnt mehr und mehr an Einfluss. Als ein mächtiges Drachenei auftaucht, das sowohl Beast als auch Wolf in die Finger bekommen wollen, steht der Krieg zwischen den beiden Gangsterbossen unmittelbar bevor…

Wer Märchen mag und wem Neuerzählungen im Gangsterstil gefallen, sollte hier zugreifen und sich in die Welt von Saint Falls entführen lassen. Es ist wie eine gute Serie: Man kann nicht mehr aufhören und will einfach mehr! - MadameMelli



# von innen #



# erster Satz #

Vorsichtig schlich er durch das Zimmer, hockte sich hinter den Schreibtisch und machte sich an den dort versteckten Tresor zu schaffen.



Das „beschauliche“ Städtchen Saint Falls ist alles andere als heilig. Das Verbrechen hat die Stadt unterwandert und der Boss über die Unterwelt ist Wolf. Aber seine Allmacht ist bedroht, denn Beast, ein neuer Gangster, ist in Saint Falls angekommen und schart eine beachtliche Zahl von Unterweltlern um sich. Gemeinsam möchten sie Wolf zu Fall bringen und sein Imperium übernehmen. Dabei ist ihm jedes Mittel recht und auch Wolf ist mit seinen Vergeltungsschlägen nicht zimperlich.


Was hier hinter den Kulissen abgegangen sein muss um diese Anthologie zu schaffen, ist bemerkenswert! Hier bauen die Geschichten aufeinander auf um ein großes Ganzes zu erschaffen. Es erfordert viel Geschick um die ineinander greifenden Geschichten so zusammen wachsen zu lassen, dass es am Ende wie eine homogene Erzählung wirkt. Wenn nicht über jedem Kapitel ein anderer Name stehen würde, käme man nicht auf die Idee, dass hier sechs Köpfe zusammen hingen um dieses Werk zu schaffen! Ja, die Diskussionen untereinander kann ich mir gut vorstellen! Welcher geliebte Charakter wird geopfert und wer darf wen um die Ecke bringen?!

Die Welt der Märchen wurde in jeder Geschichte lebendig. Auch das Zitat zeigt, wie auf Kleinigkeiten geachtet wurde und es sicher nicht immer allzu ernst zuging.

Zusätzlich habe ich das große Glück und halte ein Exemplar der limitierten farbigen Edition in meinen Händen. Es ist ein Kunstwerk geworden! Jede Erzählung erhielt ein Titelbild und so wurde den Charakteren noch mehr Leben eingehaucht. Ja, es ist ganz ganz nah an der Perfektion!

Ein großes Lob an die Beiden, die all das zusammen gehalten haben und in die richtige Richtung geschoben haben! Maria Engels und David Michel Rohlmann, ihr habt euch selbst übertroffen!



Und zu guter Letzt, die Frage aller Fragen: #TeamBeast oder #TeamWolf?









(Quelle: Klappentext, Cover: www.amazon.de)

Kommentare:

  1. Jetzt bin ich noch neugieriger als ich eh schon bin :)
    LieGrü
    Elena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das war doch nieeeee meine Absicht *hihihi*

      Löschen
  2. Hey Eva,

    das Buch kannte ich noch nicht, das Cover finde ich aber irgendwie anziehend :)
    Allerdings muss ich zugeben, dass Anthologien einfach nichts für mich sind :/

    Liebe Grüße
    Charleen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber ! Aber ! Hier hängt alles zusammen :) Das ist das Spannende bei den Anthologien von Maria Engels und David Michel Rohlmann...es ergibt am Ende einen Roman, den man ganz normal am Stück lesen kann :)

      Versuch ist es wert! Die zwei sind großartig!

      Liebe Grüße!

      Löschen