Freitag, 30. Juni 2017

[kurz und schmerzlos] Abgeschnitten - Fitzek / Tsokos




# der erste Eindruck #

Dieser Thriller ist schon seit einiger Zeit ein Teil meines Bücherregals. Natürlich war der erste Eindruck „Aaaaah! Fitzek!“ und genau deshalb zog dieses Buch ein, warum es allerdings so lang ungelesen verharren musste, kann ich gar nicht genau sagen...

# worum geht’s eigentlich? #

# erster Satz #
Wo steckst du denn?“

Die Leichen, die auf dem Tisch des Pathologen Paul Herzfeld landen, haben wahre Martyrien hinter sich. Paul Herzfelds Spezialgebiet sind die besonders schweren Fälle. Auch an diesem Tag liegt eine grausam zugerichtete Leiche vor Paul Herzfeld. Als er dann etwas entdeckt, kann er nicht glauben, dass diese Tote nur zufällig aufgetaucht ist. Ein Zettel mit dem Namen seiner Tochter Hannah und einer Nummer. Aus einem unbestimmten Gefühl heraus, lässt Herzfeld diesen Zettel unbeobachtet in seinem Kittel.
Als er später die Nummer anruft, landet er auf einem Anrufbeantworter. Und dort erwartet ihn eine Nachricht seiner Tochter….

# und wie war es? #

Während ich schon einige Romane von Sebastian Fitzek verschlungen habe, wagte ich mich nun endlich an „Abgeschnitten“. Dieser Thriller wurde von Sebastian Fitzek und seinem Kollegen Michael Tsokos gemeinsam geschrieben und hörte sich vielversprechend an.
Leider konnte meine Erwartung nicht ganz erfüllt werden. Es ging zwar ordentlich rund und die Charaktere mussten einiges durch- und überstehen, aber ich kam bis zum Ende hin nicht ganz in die Geschichte.
Das mag daran liegen, dass mir die Charaktere nicht sympathisch wurden, weder Paul noch einer der anderen, außer vielleicht der Hausmeister. Aber auch dieser konnte nicht die ganze Geschichte tragen. Spannend war es, überstürzt und für mich zu oft nicht ganz schlüssig oder nachvollziehbar.
Leider nur magere 3 von 5 für „Abgeschnitten“.




(Quelle: Klappentext, Cover: www.droemer-knaur.de)

Kommentare:

  1. Oh das habe ich auch noch im Regal. Viele sagen es sei gut gewesen. Jetzt ist es noch weiter nach hinten gerutscht. :p

    LG Sasija :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, irgendwie lag es bei mir ja auch ewig herum :( Es hat mich einfach nicht so umgehaun...

      Löschen
  2. Das habe ich auch schonmal gelesen, vergesse ich aber irgendwie immer wieder. Blieb nicht so richtig hängen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, es bleibt sehr blass. Ich hatte auch reichlich Probleme eine Rezi dazu zu verfassen :/

      Löschen