Samstag, 16. September 2017

[Rezension] Die Königin der Schatten 3 - Verbannt - Erika Johansen



# Die Reihe #
Die Königin der Schatten - Trilogie
Die Königin der Schatten - Verbannt

# der erste Eindruck #

Der Abschluss der Trilogie steht an! Ich habe ein wenig Bedenken, ob ich direkt in die Geschichte komme. Das ist ein übliches Problem, wenn man lange auf die Fortsetzungen warten muss. Aber ich freue mich auf das Abenteuer!

# worum geht’s eigentlich? #

# erster Satz #
Lange bevor die Rote Königin von Mortmesne an die Macht kam, war die Gegend, die man Glace-Vert nannte, bereits ein hoffnungsloser Fall.

Kelsea, die Königin von Tearling, befindet sich in den Fängen der Roten Königin. Ihre Saphire trägt sie nicht mehr bei sich, doch die Visionen begleiten sie weiterhin. Sie erlebt den Aufbau des Landes Tearling und den Fall der ersten Menschen nach der Überfahrt, allen voran William Tears.
Im Untergrund schwelt derweil eine Revolution gegen die Rote Königin. Die Menschen im Land sind unzufrieden und die Rufe nach einer neuen Regentschaft werden lauter. Doch die Königin beschäftigt so vieles mehr. Warum zeigen die Tearsaphire keine Wirkung bei ihr? Und was hat es mit der Drohung des dunklen Geschöpfes auf sich?
Unterdessen kann die Garde von Kelsea nicht hinnehmen, dass sich ihre Königin noch immer in Gefangenschaft befindet. Mace muss sich sowohl um das Königreich als auch um die Rettung kümmern und hat dabei mal mehr mal weniger Hilfe durch die Königinnengarde.


# und wie war es? #
 
Die Befürchtung bezüglich des Wiedereinstiegs bewahrheitete sich leider. Immer wieder kamen Brocken zurück wie die Erinnerungen an einen Cliffhanger am Ende des zweiten Teiles, doch es dauerte etwas, bis ich wieder ganz in der Geschichte war. Dann ging es aber spannend weiter! Die Welt,die Erika Johansen erschaffen hat, ist vielschichtig und umfangreich. Es machte mir wieder viel Spaß in die Geschichte einzutauchen. Die Charaktere waren mir im Laufe der Jahre ans Herz gewachsen. Aber die weitere Entwicklung der Geschichte hätte ich so nicht vorher sehen können. Die Wendungen schossen auf mich ein und ließen mich nur so durch die Seiten fliegen. Nun kann ich sagen: das Ende war perfekt! Ich war überrascht, begeistert und spreche noch immer gerne über diese außergewöhnliche Trilogie. Gebt den Büchern eine Chance, jede Seite ist es wert!



(Quelle: Klappentext, Cover: www.randomhouse.de)

Kommentare:

  1. Huhu Eva,

    die Reihe muss wirklich gut sein. Danke für deine Rezension :) Ich habe den ersten Band leider immer noch auf meinem SuB liegen...

    Liebe Grüße
    Charleen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Charleen!

      Ja, die fehlende Zeit für all die tollen Bücher! Ich hoffe die Königin schafft es bald auf deine Leseliste! Es lohnt sich :)

      Löschen
  2. Hi Eva!

    Der letzte 'Band hat mich ja leider nicht ganz so mitgereissen. Ich fand, dass einige Charaktere zu schnell abgefertigt wurden und ich mir da noch etwas mehr gewünscht hätte, das war mir irgendwie alles zu knapp ...
    Das Ende mag ich mittleweile auch sehr gerne - mal was komplett anderes :D

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Aleshanee!

      Oh schade! Ich war so gefangen! (also nachdem ich wieder etwas drin war ^^)

      Das Ende war für mich ein absolutes Highlight. Endlich mal ganz ganz anders!

      Löschen
  3. Hallo Eva,

    insgesamt hat mir die Trilogie wirklich super gefallen und auch der letzte Teil hatte etwas. Einzig das Ende gefiel mir nicht ganz so gut, auch wenn ich die Intension aus Sicht der Autorin (Utopie) nachvollziehen kann.

    Kelsea ist ein toller Charakter und ich mag sie unheimlich gerne. "Die rote Königin" fand ich ebenfalls spannend, allerdings fand ich "ihr Ende" dann etwas zu plump und schnell abgehandelt.

    Stimme dir aber zu, dass man diese Trilogie unbedingt gelesen haben sollte :)

    Liebe Grüße,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Uwe!

      Ja, die rote Königin war ein toller Gegenspieler und ihr wurde nachher zu wenig Zeit gegeben. Die Charaktere haben für mich die ganze Trilogie getragen. Die Entwicklung war enorm spannend :)

      Löschen