Montag, 9. Oktober 2017

[Rezension] Beautiful Liars 1 - Verbotene Gefühle - Katharine McGee



# Die Reihe #
Beautiful Liars - Trilogie
Verbotene Gefühle
Gefährliche Sehnsucht (erscheint im Juli 2018)
Teil 3 in Planung

# der erste Eindruck #
Als mich die Einladung zur Leseparty erreichte, fiel mir das außergewöhnlich schöne Cover direkt ins Auge! Ja, dieses Buch ist ein Schatz für jedes Regal! Doch auch die Geschichte klang aufregend und ich freute mich umso mehr, als der erste Teil der Trilogie dann endlich bei mir einzog.

# worum geht’s eigentlich? #

# erster Satz #
Das Gelächter und die Musik in der eintausendsten Etage dröhnten.

Ist Perfektion etwas Erstrebenswertes? Avery muss sich darüber keine Gedanken machen. Sie ist perfekt. Genetisch wurden bei ihren Eltern die perfekten Eigenschaften ausgewählt und Avery entstand als Mix aus diesen Gensträngen in einem Reagenzglas. Nicht nur genetisch läuft es für Avery perfekt. Ihre Familie lebt im höchsten Stockwerk, Etage 1000, des berühmten Towers in New York. Sie ist beliebt, hat viele Freunde, Eltern, die sie bedingungslos lieben und einen Stiefbruder.. Nach außen hin könnte ein Leben nicht besser und nicht schöner sein. Doch in Avery sieht es anders aus. Dort sind Gefühle, die sie nicht haben sollte und Zweifel, die niemand verstehen würde. Sie ist alles – nur nicht perfekt, doch das sieht nur sie so.
Um Avery herum tummeln sich viele Menschen, die alles für ein solches Leben geben würden. Das Leben „UpTower“, also in den höchsten Etagen des Towers, ist glamourös. Und doch versucht ein jeder weiterhin nach mehr zu streben. Schöner, erfolgreicher, höher. Auf der Suche nach Perfektion und Liebe bleiben immer wieder Schicksale auf der Strecke und ein junges Leben wird viel zu früh beendet.


# und wie war es? #

Verbotene Gefühle“ ist der Auftakt der „Beautiful Liars“-Trilogie von Katharine McGee. Mit diesem ersten Teil hat die Autorin eine aufregende Welt geschaffen.
Das Setting überraschte und faszinierte mich zugleich. Die Vorstellung eines gigantischen Towers mitten in New York, den man für ein „normales Leben“ nicht einmal verlassen muss, klingt erschreckend, aber wenn man sich die Megabauprojekte der letzten Jahre anschaut, scheint auch diese Idee nicht mehr allzu fern zu sein.
Wie ein solches Leben im Tower aussehen mag, bringt Katharine McGee ihren Lesern näher. Sie zeigt beide Seiten. Eine gewaltige Schere zwischen Arm und Reich. Zwischen UpTower und DownTower. Menschen, die jeden Tag zwischen Yoga und Shopping wählen müssen und Menschen, die nicht wissen ob sie die nächste Miete zahlen können. Getrennt allein durch Stahl und Beton.
Schon nach wenigen Seiten konnte ich mich der Geschichte nicht mehr entziehen. Von Kapitel zu Kapitel wurde ich neugieriger. Ich musste einfach wissen wie es weiter geht! Einen nicht geringen Anteil an dieser brennenden Neugier hatte der gerade einmal 2 Seiten lange Prolog, denn nach dem Prolog kam dieser kleine Hinweis vor dem ersten Kapitel „zwei Monate vorher“. Die Entwicklung der Charaktere und die Abgründe dieser äußerlich perfekten Welt, machen „Verbotene Gefühle“ zu einem spannenden Abenteuer. Ich freue mich auf die Fortsetzung und ich kann den ersten Teil nur empfehlen!
Vielen Dank an den Ravensburger Verlag für die Bereitstellung des kostenlosen Rezensionsexemplars!



(Quelle: Klappentext, Cover: www.ravensburger.de)

Kommentare:

  1. Hey Eva,

    vielen Dank für diese schöne Rezension ♥ Ich habe das Buch gestern beendet und muss heute noch meine Rezension dazu schreiben...
    Ich kann mich deinen Ausführungen aber nur voll anschließen :D

    Liebe Grüße
    Charleen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Charleen!

      Vielen lieben Dank für deinen Besuch <3

      Es freut mich, dass ich mit meiner Meinung zu diesem Schmuckstück nicht allein bin :) Ich frage mich nur, wie man nun die lange Wartezeit überstehen soll? :D
      Ich bin auf deine Rezension gespannt!

      Ganz liebe Grüße!

      Löschen
  2. Hallo Eva,

    mir hat "Beautiful Liars" auch sehr gefallen, dass Leben im Tower war wie ein eigener Kosmos oder eher wie eine Blase auf die Außenwelt. Du hast einen tollen Blick auf das Buch gezeigt.
    Liebe Grüße Cindy

    AntwortenLöschen
  3. Huhu liebe Eva,
    oh oh, meine WuLi ist gewachsen *ggg*
    LieGrü
    Elena

    AntwortenLöschen
  4. Hey Eva,

    um dieses Buch schleiche ich schon eine Weile. Ich hör nur Gutes, hab bis jetzt nur einmal eine nicht ganz soo gute Meinung gehört.
    Ich bin echt unentschlossen, finde die Idee aber echt genial und die Geschichte macht mich immer mehr neugierig.
    Das ist echt schwer! :-D
    Mal gucken, wenn ich es mal sehe, hole ich es mir. Vielleicht. :-D

    LG
    Tilly

    AntwortenLöschen