Montag, 10. Juni 2019

[kurz und schmerzlos] Die stille Bestie - Chris Carter



# Die Reihe #
Hunter und Garcia Thriller
Die stille Bestie 6, I am Death – Der Totmacher 7,
Death Call – Er bring den Tot 8, Blutrausch – Er muss töten 9,
Jagd auf die Bestie 10 (VÖ 26.07.2019)

# worum geht’s eigentlich? #

Klappentext:
Profiler Robert Hunter vertraut nur wenigen Menschen. Eigentlich gibt es nur einen, für den er immer seine Hand ins Feuer legt. Lucien Folter, seinen Freund aus Studientagen. Beide können Menschen besser lesen als jeder andere. Hunter vertraute Folter seine engsten Geheimnisse an. Bis dieser plötzlich verschwand. Jetzt kommt ein Anruf. Die Körperteile unzähliger Mordopfer sind aufgetaucht, grausige Trophäen. Angeklagt ist Lucien Folter. Und er will nur mit einem reden: Robert Hunter …

# und wie war es? #

Chris Carter schafft es immer wieder mit zu schockieren. Seine Thriller gehen so tief in die Psyche und an die Menschlichkeit, dass der Leser gezwungen wird sich mit sich selbst auseinander zu setzen. Die stille Bestie ist jedoch anders als die bisherigen Thriller, denn dieses Mal steht Hunter allein. Die Hilflosigkeit und Verzweiflung fesselten mich an die Seiten. Ich konnte mich dem Buch nicht mehr entziehen, brauchte aber auch zwischendurch Pausen um den Schrecken richtig abschütteln zu können. Kein Thriller für ruhige Abendstunden, kein Thriller für Anfänger. Und trotzdem: ein Meisterwerk!


(Quelle: Klappentext, Cover: www.ullstein-buchverlage.de)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du hier auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://astishexenwerk.blogspot.de/2013/12/datenschutzerklarung.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).