Montag, 12. August 2019

[FAAR-tastisch] Am Seelenbrunnen - Christian Günther



# Die Reihe #
FAAR – Das versinkende Königreich
Herr der Wälder (Novelle)
Die Aschestadt (1)
Blinde Wächter (2)
Am Seelenbrunnen (3)

Achtung: Dies ist eine Rezension zum dritten Teil der FAAR-Reihe. Spoiler zu den vorherigen Teilen sind nicht zu vermeiden!

# worum geht’s eigentlich? #

# erster Satz #
Ich bin Harmis Frost, Lehrling des Kartografen Cormar von Alaris.

Nach dem letzten Kampf sind alle Seelen des Seelenkriegers Gor verbraucht. Harmis macht sich auf die Reise an den Seelenbrunnen um den Krieger und seinen Freund zu retten. Diese Reise muss Harmis jedoch allein bestreiten. Seine Gefährten haben alle ihre eigenen Missionen um das Land FAAR zu retten. Die Bedrohung kommt nur von allen Seiten – vom Meer und vom Land -. Sicherheit gibt es nicht mehr.

# und wie war es? #

Die FAAR-Reihe ist mittlerweile meine absolute Lieblingsfantasysaga. Der Veröffentlichung fiebere ich entgegen und dann mag ich es doch nicht direkt lesen, weil ich dann wieder viel zu lang warten muss. Nun aber musste ich endlich wissen wie es mit all meinen Lieblingen weiter geht.
Ich muss es wohl noch häufiger schreiben und sagen, ich liebe die Welt, die der Autor Christian Günther erschaffen hat. Seine Beschreibungen lassen die Welt vor meinen Augen entstehen und die Bedrohung setzt sich während des Lesens auch in meinem Herzen fest. Alles fühlt sich so unglaublich echt an und die Charaktere sind mir mittlerweile schon so vertraut wie Freunde. Ich durfte also auch in diesem Buch wieder mitleiden und mitfiebern.
Dabei macht der Autor auch vor modernen (und scheinbar völlig legalen) Leserfoltermethoden nicht halt: Er beendet seine Kapitel mit gemeinen Cliffhangern und lässt den Leser wieder und wieder den kurzen Trennungsschmerz fühlen, wenn dieser sich nun für die kommenden Seiten wieder mit dem nächsten Charakter auseinander setzen muss (natürlich nur, um auch dann wieder mit einem Cliffhanger zu enden....).
Man merkt es. Man braucht gute Nerven für dieses Buch und gerade das Ende hat mich dann doch noch einen Abend gekostet an dem ich das Buch mal wieder nicht weglegen konnte.
Aber aus sicherer Quelle (ich habe es schriftlich), kann ich euch versichern: es ist nicht das Ende!
Fazit: pure Begeisterung und volle Punktzahl und ich fordere ein Schreibexil für den Autoren! Ich muss wissen wie es weiter geht!


(Quelle: Klappentext, Cover: www.amrun-verlag.de)

1 Kommentar:

  1. Huhu, aaaahhhh, es steht noch auf der WuLi. Ich weiß - Asche auf mein Haupt - und das als CG-Fan. LieGrü, Elena

    AntwortenLöschen

Wenn du hier auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://astishexenwerk.blogspot.de/2013/12/datenschutzerklarung.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).