Montag, 7. Juni 2021

[kurz und schmerzlos] Schwarz und Blau von Mira Manger

 


# worum geht’s eigentlich? #

# erster Satz #

Im kalten Licht der Halogenlampen ist das getrocknete Blut an meinen Händen nicht zu leugnen.

Als Joan die Werkstatt betrat, dachte sie nur an ihr geliebtes Motorrad, das auf dem Weg zu ihren Eltern den Geist augegeben hat. Während sich der Mechaniker um ihre Maschine kümmert, kommt sie dazu sich umzusehen und sieht das große Emblem „Traitors MC“. Verdammt, wo ist sie nur gelandet? Aber mit Motorrädern sollte sich der Motorclub wohl auskennen. Woran Joan aber nach ihrem Werkstattbesuch nur noch denken kann? Dass Nick, der Mechaniker, auch wieder da ist, wenn Sie ihre BMW abholt..


# und wie war es? #

Ich habe schon einige „Biker“-Romane gelesen und doch hat mich „Schwarz und Blau“ sehr überrascht. Endlich ein Roman, der nicht in Amerika spielt, sondern in England. Während die Gewalt und Brutalität oft romantisiert wird, macht die Autorin hier schnell klar, dass es in „Schwarz und Blau“ anders ist. Joan ist eine äußerst skeptische Frau, die zwar hilfsbereit ist aber nicht einfach alles ohne zu hinterfragen hinnimmt. Sie ist mutig und lässt sich nicht einschüchtern. Gleichzeitig merkt man, dass die neue Situation ihr über den Kopf wächst und Angst in ihr Leben einzieht. Konflikte mit Nick, mit dem MC, aber auch mit der eigenen Familie und den Freunden sind Teil der Geschichte, machen die Erzählung rund und realistisch.

Die Liebesgeschichte von Nick und Joan, die von 0 auf 100 losgeht und immer wieder vor einer Mauer zu enden droht, hat mich mitgerissen.

Wenn ihr Lust auf eine spannende, aber nicht typische, MC-Geschichte (auch mal keine Reihe – das gefällt mir!) habt, dann kann ich euch „Schwarz und Blau“ empfehlen.



(Quelle: Klappentext, Cover: www.piper.de)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du hier auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://astishexenwerk.blogspot.de/2013/12/datenschutzerklarung.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).