Freitag, 23. Juli 2021

[gnarrr...schlurf] Auf Sendung - Lea Baumgart

 


# Die Reihe #

Zombie Zone Germany

Zombie Zone Germany – Die Anthologie

Zombie Zone Germany – Der Beginn

Novellen:

Trümmer, Tag 78, Letzter Plan, Blutzoll, Zirkus, XOA, Fressen oder gefressen werden, Hoffnung, Auf Sendung


# worum geht’s eigentlich? #


# erster Satz #

Beunruhigt blickte Sam auf das Display seines Smartphones.


Deutschland wird von Zombiehorden belagert. Sicherheit gibt es nicht mehr. Das Umland hat schnell reagiert, massive Zäune und bewachte Mauern trennen Deutschland von dem Rest der Welt. Doch Sam hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Welt über die Zustände in Deutschland weiterhin zu informieren. Sein Handy ist die Verbindung zur „normalen“ Welt draußen, seine Streifzüge hält er fest. So wie er auch an der Hoffnung festhält, dass irgendwann, irgendjemand helfen wird. Denn das macht man doch in einer zivilisierten Welt, oder?


# Zitat #

Bei den Toten heutzutage wusst man nie; sie waren einfach nicht mehr so tot wie früher.


# und wie war es? #

Die neuste Novelle aus dem Zombie Zone Germany Universum hat sich einen Platz unter den Top 3 gesichert. „Auf Sendung“ ging mir ungewohnt nah. Nach 2 Jahren ist Deutschland noch immer in der Hand der Zombies, völlig abgeschnitten von der normalen Welt, sich selbst überlassen. Diese Novelle gibt einen ungewohnten Einblick in die Gedanken der Überlebenden: die unbewusste Suche nach Bekannten, Verwandeten unter den Zombies. Ein Blick zu den Autos, kennt man eines von ihnen? Sam der noch immer in der Nähe seines Zuhauses ist, nimmt den Leser mit in das Haus seiner Eltern, welches immer mehr zu einem Lost Place wird. Wie ein Ort dem alles Leben entrissen wurde.

Erschreckend war in diesem Buch auch die Darstellung, dass es wirklich nur Deutschland betraf. Alle anderen Länder sind sicher, leben ihr Leben weiter und Deutschland ist zu einem grauen Fleck auf der Landkarte verkommen.

Was herausstach war der punktuell eingesetzte Sarkasmus (siehe Zitat), der zwar die Ausweglosigkeit zeigt, aber auch, dass ein letzter Funken Humor und Hoffnung noch immer da ist.

Ein sehr sehr guter Zombieroman, da hätte ich liebend gern mehr von gelesen!



(Quelle: Klappentext, Cover: amrun-verlag.de)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du hier auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://astishexenwerk.blogspot.de/2013/12/datenschutzerklarung.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).