Sonntag, 10. Oktober 2021

[giftig] Das Giftspiel - Michael Linnemann

 


# Die Reihe #

Winter & Herz

Glatteis

Das Giftspiel


# worum geht’s eigentlich? #

# erster Satz #

Wieso habe ich damit nicht schon viel früher angefangen?

Ein neuer und wahrscheinlich sogar der ausgewöhnlichste Fall für Claudia Winter und Jonas Herz. Eine junge Frau wird ermordet in ihrem Haus aufgefunden. Der Tatort ist auffällig unauffällig, keine Hinweise auf einen Einbruch oder den Täter. Und die Mordwaffe? Die Frau wurde durch einen Giftpfeil getötet. Lautlos und schnell hat das Gift des mittelamerikanischen Pfeilgiftfrosches das Leben von Lena Neubauer beendet. Winter und Herz tappen im Dunkeln. Der Druck wächst, denn der Mörder ist noch lange nicht fertig und das nächste Opfer wartet schon auf ihn. Viel zu schnell werden Herz und Winter zum nächsten Tatort gerufen. Ein Katz- und Mausspiel gegen die Zeit beginnt...


# und wie war es? #

Thriller lese ich ja sehr gerne, aber bei Krimis bin ich mittlerweile eher skeptisch und ja, oftmals auch voreingenommen. Michael Linnemann war kein neuer Name für mich. Ich hatte schon zuvor Krimis von ihm gelesen und wusste, dass mich auf jeden Fall viel Spannung erwartet.

Mit einem beklemmenden Gefühl und einem Mord beginnt das erste Kapitel. Die Spannung baut sich langsam auf, mit Gefühlen, die fast jeder kennt: man ist allein zuhaus und hört Geräusche, redet sich ein, dass es was anderes sein mag, aber in diesem Fall war es leider nicht nur eine Leitung oder eine klappernde Tür. Der schnelle, unaufhaltsame Tod einer jungen Frau beendet das erste Kapitel und ich hatte richtig Bock auf die Geschichte. Aber keine Angst, es geht nicht in diesem Tempo weiter. Nach und nach lernt man nun die Ermittler kennen, mit ihren Macken, mit ihren Problemen miteinander und ihren unperfekten Leben. Die Konflikte zwischen Claudia und Jonas waren mir zum Teil etwas „zu viel“, aber für die Entwicklung des Teams gehören auch diese dazu.

Am Ende haben mich die schlüssige Story, Spannung und viele Möglichkeiten mitzurätseln von „Das Giftspielt“ überzeugt und das sogar ohne besondere „Zuneigung“ für die Ermittler. Euch erwartet ein guter Krimi und von mir gibt es eine Leseempfehlung!


(Quelle: Klappentext, Cover: Autor, Michael Linnemann)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du hier auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://astishexenwerk.blogspot.de/2013/12/datenschutzerklarung.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).